Am Freitag haben 20 Schüler und Schülerinnen des 7. Jahrgangs ihre Klassenräume neu gestrichen. Den ganzen Vormittag wurden mit Pinseln, Rollen und Farbe die Räume verschönert, während die restlichen Mitschüler im Kino waren. „Eigentlich sollte es ein Wandertag werden. Aber bei der Wahl zwischen Kino und Streichen hätte man sicherlich keine Freiwilligen gefunden.“, erzählte mir ein Mädchen.

 

Trotzdem machte es allen sichtlich Spaß. In der einen Klasse fand nach dem Streichen eine Schaumschlacht statt. Der musste von der Farbe befreit werden. „Und warum habt ihr nicht den Boden abgeklebt?“ „-Dann hätte es nur halbsoviel Spaß gemacht!“

 

 

 

Ein Lob an die fleißigen Maler, die Klassenräume sehen super aus.
Von Frederike Evering

Advertisements